Große Verdi-Nacht

"Die große Verdi-Nacht", bei der am 9. Februar 2022 im Kurhaus die schönsten Chöre und Melodien aus Nabucco, Der Troubadour, Rigoletto, La Traviata und Aida präsentiert werden sollten, wird auf den 21. Februar 2023 verschoben. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Die für den 9. Februar 2022 geplante "große Verdi-Nacht" im Kurhaus wird auf 2023 verschoben.

"Jede Musik hat ihren Himmel", sagte Verdi einmal. Seine Musik entstand unter dem klaren Himmel von "Bella Italia". Verdis Musik weckt starke Emotionen, bleibt dabei aber im­mer echt und wahr – und schön, so schön, wie der Himmel über Italien. 

Sechsundzwanzig Opern schrieb Verdi im Laufe seines langen Lebens und hat seine Meisterschaft von einem zum anderen Werk vervollkommnet. Nabucco, La Traviata, Rigoletto, Il Trovatore oder AIDA sind Meisterwerke vom ersten bis zum letz­ten Takt. 

In vielen dieser Opern gibt es den "ganz besonderen" Hit. Weltberühmt sind der "Gefangenen-Chor" aus Nabucco, das "Preghiera di Desdemona" (Ave Maria) oder "Ella giam­mai m’amò". Sie gehören zum Ergreifendsten, was die europäische Musik jemals hervorgebracht hat.

Das Allerschönste aus der unerschöpflichen Fülle großartiger Ouvertü­ren, Chöre, Arien und Duette wurde für diese Produktion ausgewählt. Verdis unsterbliche Musik in mitreißenden Interpretationen, dargeboten von Star-Solisten, Chören und dem großen Orchester der Milano Festival Opera – das ist die Verdi-Nacht!

Mit Star-Tenor Cristian Lanza

Star-Tenor Cristian Lanza, in Rom geboren, gehört nun schon seit längerem zu den Großen der Szene. Sein Großvater, der legendäre Mario Lanza, ist nach wie vor eine Quelle der Inspiration für ihn. Cristian Lanza präsentiert die schönsten italienischen Lieder, begleitet von Solisten und dem Ensemble der renommierten Milano Festival Opera.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • wiesbaden.de / Foto: Veranstalter